Daniela Schenk M.A.

Daniela Schenk

Aktuelles

Sprechstunden im Wintersemester 2017/18:
freitags von 10.00 – 11.00 Uhr
(keine Sprechzeiten am 20.10.2017, 03.11.2017 und 22.12.2017)

Curriculum Vitae

Hochschulstudium

  • 04/2011 – 09/2013
    Bachelorstudium Erziehungswissenschaft mit Studienschwerpunkt Sozialpädagogik und Beifach Politikwissenschaft, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • 08/2013
    Bachelor of Arts, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • 10/2013 – 03/2015
    Masterstudium Erziehungswissenschaft, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
    Sozialpädagogik mit dem Schwerpunkt Internationalität/ Transnationalität
  • 03/2015
    Master of Arts, Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Akademischer und beruflicher Werdegang:

  • 04/2012 – 03/2015
    Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Erziehungswissenschaft, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • 06/2013 – 03/2014
    Mitarbeiterin mit vorausgegangenem Praktikum im Hessischen Ministerium der Justiz, für Integration und Europa, Wiesbaden
  • seit 04/2015
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der AG Schulpädagogik/ Schulforschung am Institut für Erziehungswissenschaft, Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Projekte

seit 01/2017 „FES-Jugendstudie Youth in East Europe“

  • international-vergleichende Jugendstudie mit einem quantitativen Zugang zu Lebenssituationen und politischen Einstellungsmustern Jugendlicher in südosteuropäischen Ländern
  • Projektleitung: Marius Harring und Klaus Hurrelmann
  • Projektkoordination: Daniela Schenk
  • Finanzierung: Friedrich-Ebert-Stiftung

seit 04/2015 „Draußenschule”

  • Teilprojekt des Gesamtvorhabens: „Schulwandern – Draußen erleben. Vielfalt entdecken.
    Menschen bewegen.”
  • Wissenschaftliche Begleitung und Evaluationsstudie (quantitativer und qualitativer Zugang)
  • Dreijährige Projektlaufzeit
  • Projektleitung: Marius Harring und Matthias Witte
  • Projektkoordination: Robert Gräfe
  • Projektmitarbeiter/in: Christian Armbrüster, Christian Gillessen, Sarah Sahrakhiz, Daniela Schenk
  • Verbundprojekt in Kooperation mit dem Deutschen Wanderverband
  • Finanzierung: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit / Bundesamt
    für Naturschutz

Aufsätze in Zeitschriften, Handbüchern und Sammelbänden

  • Harring, M./Schenk, D. (2017, im Druck): Jugend – eine kritische Betrachtung. In: Kleeberg-Niepage, A./Rademacher, S. (Hrsg.): Kindheits- und Jugendforschung in der Kritik. Wiesbaden: VS Springer.
  • Schenk, D./Harring, M./Hurrelmann, K. (2017, in progress): Political involvement of young people in Eastern Europe In: Harring, M./Hurrelmann, K. (Eds.) (2017): Growing up in times of crisis. Life situations and political attitudes of adolescents in Southern/Eastern Europe and North Africa. New York: US Springer.
  • Armbrüster, C./Gräfe, R./Harring, M./Sahrakhiz, S./Schenk, D./Witte, M. D. (2016, angenommen): Spielen, Bewegen, Erkunden – Praktiken der Raumaneignung von Grundschulkindern in der Draußenschule. In: Diskurs Kindheits- und Jugendforschung.
  • Armbrüster, C./Gräfe, R./Harring, M./Sahrakhiz, S./Schenk, D./Witte, M. D. (2016): Inside we learn, outside we explore the world – Children’s perception of a weekly outdoor day in German primary schools. In: Journal of Education and Human Development.
  • Harring, M./Sahrakhiz, S./Schenk, D. (2015): (Draußen-)Schule aus der Perspektive von Eltern – Befunde einer empirisch-quantitativen Studie. In: Grundschulzeitschrift. 09/2015, S. 28-32.
  • Armbrüster, C./Gräfe, R./Harring, M./Sahrakhiz, S./Schenk, D./Witte, M.D. (2015): „Draußen die Welt erkunden“ – Raumaneignung in der Draußenschule. In: erleben & lernen. Internationale Zeitschrift für handlungsorientiertes Lernen , 35 Jg., H. 5, S. 26-29.

 

Vorträge

  • „Das Aufwachsen in osteuropäischen Krisenländern – Befunde der ersten Welle der FES-Jugendstudie Youth in East Europe“. Gemeinsamer Vortrag mit Marius Harring und Klaus Hurrelmann im Rahmen der Tagung des Zentrums für Kindheits- und Jugendforschung „Aufwachsen in Zeiten der Krise“, 08.11.2016, Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF), Bielefeld.

 

Funktionen

  • Vertreterin des akademischen Mittelbaus am Institut für Erziehungswissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (seit 04/2016)

 

Mitgliedschaften

  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)
  • Mitglied des Zentrums für Bildungs- und Hochschulforschung (ZBH), Johannes Gutenberg-Universität Mainz